• Humor,  Videos

    Erfolgreich bewerben

    In Riesenschritten nähert sich bereits das Ende des Monats August – und mein Humorbeitrag für diesen Zeitraum fehlt noch. Anders als sonst habe ich dieses Mal nicht selbst in Youtube nach einem humorvollen Video gesucht. Meine Enkelin gab mir den Tipp und den Link zu dem von coolbadboyisa hochgeladenen Video über den kleinen Nils. Echt cool mitzuerleben, dass erfolgreiches Bewerben seine zwei Seiten hat und sich die Vorstellungen beider Seiten decken sollten – ausser eben bei Nils.

  • Ausflüge,  Natur

    Ausflug zum Flugplatz Speck

    In Anbetracht der grossen Hitze sind Ausflüge am Morgen oder gegen Abend ganz angenehm. So beschloss ich vor rund 10 Tagen spontan, mit dem Zug nach Fehraltorf zu fahren und von dort nach 20 Minuten Fussmarsch wieder mal den Flugplatz Speck – zwischen den Bahnhöfen Fehraltorf und Pfäffikon – zu besuchen. Ab Bahnhof gings vorbei an den Tennisplätzen, den Anlagen des FC Fehraltorf und der Reithalle/Rennbahn sowie an Gehöften mit Reitstallungen und Blumengärten. Mitten zwischen Wiesen, Feldern und Wäldern lag er dann da – der immer wieder eindrückliche Kleinflugplatz, wo Flüge mit Motor- und Segelflugzeugen starten und landen. Für Fallschirmspringer dient der Flugplatz Speck der Skydive-Zürich als Homebase. Mehr zum Flugplatz Speck…

  • Natur,  Videos

    Schattenplätze gesucht

    Seit Ende Juli werden wir richtiggehend verwöhnt mit herrlichem Sommerwetter. Teilweise ist es so heiss, dass an Nachmittagen die Läden und Strassen wenig belebt sind. An Wochenenden ist dies besonders ausgeprägt der Fall. Klar, dass die Leute auf der Suche nach schattigen Orten und nach Abkühlung sind. In Illnau-Effretikon hat es davon genug. Im Sportzentrum Eselriet, welches zurzeit renoviert wird, findet man unsere Badi mit verschiedenen Schwimmbecken und Spielgelegenheiten für jedes Alter. Aber auch die Natur in unserer Gemeinde bietet mit den Wegen entlang von Bächen, Weihern und Feldern sowie mit herrlich kühlenden Wäldern den idealen Aufenthaltsort bei Hitzetagen. Rummel ist hier keiner zu finden, aber viel Raum zum Bewegen und Entspannen.…

  • Ausflüge,  Events

    Wohin am nächsten Wochenende?

    Zurzeit ist Hochsaison für Openair-Anlässe jeglicher Art und sogar das Wetter spielt bis jetzt mit. Warum nicht mal an den Freibergertag beim Weidhof in Agasul, einem Ortsteil der Gemeinde Illnau-Effretikon? Der beliebte Anlass, an dem Pferde und Reiter im Rahmen verschiedener Disziplinen sowie Römerwagen- und Brückenwagenrennen gefordert werden, jährt sich dieses Jahr bereits zum 25. Mal und zieht Besucher von nah und fern an. Mehr zum Programm vom Samstag, 18. August und Sonntag, 19. August siehe unter www.freibergertag-agasul.ch . Auf dem Weidhof selbst findet bereits ab Freitag, 17. August eine Rittershow, ein Mittalaltermarkt und eine Feuershow statt. Details siehe unter www.rittershow.ch .  

  • Ausflüge,  Natur

    Sommertag in Zürich

    Kürzlich hatte ich diverse Termine in verschiedenen Stadtkreisen von Zürich. Bei herrlichem Sommerwetter entschied ich mich daher, einen Teil der Strecken zu Fuss zurückzulegen. Normalerweise verbinde ich Zürich mit geschäftigem Treiben, mit Business, Events, Touristenattraktionen usw.. Dass diese Grossstadt mitten unter der Woche aber auch Oasen der Ruhe zu bieten hat, ist mir an diesem Sommertag wieder mal bewusst geworden. Ab Bahnhof Wipkingen gings via Dammweg über den Steg, später die ganze Strecke dem fast menschenleeren und verkehrsarmen Sihlquai entlang Richtung Wehr – wo Limmat und Sihl zusammenfliessen – bis zum Landesmuseum. Zwischendurch entdeckte ich Reiher auf der Limmat oder in einem Nebenweg die eindrückliche, vollkommen mit Blumen geschmückte Fassade des städtischen Altersheims Kreis…

  • Allgemein,  Ausflüge,  Sport

    Abschiedsgeschenk Mai: Minigolf und Plaudern

    Schon lange freute ich mich auf das Abschiedsgeschenk meiner jüngsten, ehemaligen Mitarbeiterin. Und selbstverständlich war ich gespannt, was sie sich wohl für unseren gemeinsamen Nachmittag ausgedacht hatte. Vor rund 2 Wochen betrat ich denn seit langem wieder einmal mein früheres „Arbeitspflaster“, wo wir uns für das nachfolgende Programm trafen. Es ist jedes Mal eine Freude, ein paar bekannte Gesichter zu sehen – aber Wehmut an vergangene Zeit kommt auch 1 Jahr nach der Pensionierung beim besten Willen nicht auf: Das sind tempi passati. Mit dem Auto gings dann Richtung Kloten und noch auf Bassersdorfer Gemeindegebiet zum Sportzentrum Grindel. Jetzt ahnte ich, was wohl auf mich zukommen würde und ich freute…