Allgemein,  Natur

Der April machte, was er will

Diesen April konnten wir das Wetter in allen Variationen erleben: frostig-kalte und sommerlich warme Tage, welche dazu führten, dass die Natur auf Regen wartet. Und dieser ist jetzt eingetroffen.

Deshalb und auch wegen den Coronaregeln verzichtete ich bis jetzt auf grössere Ausflüge, sei es zu Fuss oder per Auto. Dafür blieb mehr Zeit, Neues zu entdecken oder lange weggelassene Aktivitäten wieder anzupacken.

Fotos haben sich in dieser Phase auch nicht angesammelt. Hier sind zumindest zwei davon: Vollmond von Ende März und gestern Enten in unserem grünen und verkehrsfreien Quartier, wo bereits unzählige Vogelarten beobachtet werden können. Es gibt immer wieder etwas zu entdecken.